Stig Sæterbakken: Durch die Nacht

Karls Sohn hat Selbstmord begangen. Karl, der die Geschichte erzählt, wird von Schuldgefühlen gebeutelt und sucht nach einem Weg, mit seiner Trauer umzugehen. Offen und schonungslos, aber auch poetisch und mit großer erzählerischer Kraft nimmt er uns mit auf seine Reise „durch die Nacht“, die bisweilen surreale Züge annimmt und tiefen Einblick in seine traumatisierte Erinnerung gibt. Saeterbakken trifft genau den richtigen Ton, berührend und schockierend erzählt er von der Schönheit und der Verletzlichkeit zwischenmenschlicher Beziehungen.

Stig Sæterbakken: Durch die Nacht, DuMont Buchverlag (2019)
ISBN 9783832183653

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.